Brückenbau Radalleenprogramm NRW - Begutachtung Bauwerke Strecke 2861

 

 

 

Projekt

Radalleenprogramm NRW,
Begutachtung der Bauwerke im
Zuge der Strecke 2861
Meschede - Eslohe

Auftraggeber

BahnflächenEntwicklungs
Gesellschaft NRW mbH, Essen

Projektdauer

Februar 2006 bis November 2006

Projektbeschreibung

Die ehemalige DB-Strecke 2861 von Meschede nach Eslohe soll als Rad- und Gehweg wieder hergerichtet werden und den Naherholungswert in der Region erhöhen. Für die im Verlauf der Strecke liegenden Ingenieurbauwerke haben wir den Instandhaltungsrückstau zur Herstellung der Verkehrssicherheit berechnet, die Herrichtungskosten für die Folgenutzung als Radweg ermittelt und die Kosten für die Herstellung der gesamten Radwegstrecke zusammengestellt.

Ingenieurleistungen

  • Brückenüberprüfung in Anlehnung an DIN 1076
  • Ausarbeitung eines Instandsetzungskonzeptes
  • Ermittlung des Instandhaltungsrückstaus für die erforderliche Verkehrssicherheit
  • Kostenermittlung für die Folgenutzung als Radweg
  • Ausführungsunterlagen für die Betonarbeiten
  • Zusammenstellung der Gesamtkosten für den geplanten Radweg