CKW-Schaden im innerstädtischen Bereich

 

Projekt

CKW-Schaden im inner-
städtischen Bereich

Auftraggeber

Stadt Gelsenkirchen/
privater Auftraggeber

Projektdauer

seit 2001

 

 

 

Projektbeschreibung

Im Zuge einer großflächigen Sanierungsuntersuchung wurde ein CKW-Schadensschwerpunkt (Bodenluft, Grundwasser) im Bereich einer bis dahin unbekannten ehemaligen chemischen Reinigung ermittelt. Während eines zweiwöchigen Bodenluftabsaugversuchs konnten rd. 20 kg CKW aus dem Untergrund entfernt werden.

Zur Reduzierung des Schadstoffpotenzials erfolgt eine Herdsanierung mittels Bodenluftabsaugung. Dabei konnten innerhalb von 3 Jahren weitere 40 kg CKW aus der ungesättigten Bodenzone zurückgewonnen werden. Aufgrund des exponentiell abnehmenden Schadstoffaustrags wurde der Sanierungsbetrieb 2007 vorläufig eingestellt. Da vermutlich ein enger Zusammenhang der Grundwasserbelastung und der Schadstoffrückgewinnung mit den Grundwasserstandsschwankungen besteht, soll auf der Grundlage regelmäßiger Grundwasser- und Bodenluftuntersuchungen über den weiteren Anlagenbetrieb entschieden werden.

Ingenieurleistungen

  • Sanierungsuntersuchung (mit Kooperationspartner)
  • Planung und Ausschreibung der Bodenluftabsaugmaßnahme
  • Fachgutachterliche Begleitung
  • Grundwasser- und Bodenluftmonitoring