Bau Regenüberlaufbecken (RÜB)

 

Projekt

Kläranlage Iserlohn-Barbachtal, Regenüberlaufbecken (RÜB)
Ardeyer Straße in Fröndenberg Langschede

Auftraggeber

Stadt Fröndenberg, Fachbereich 3,
58721 Fröndenberg

Projektdauer

2004-2005

Bauzeit

2004-2005

Bauvolumen

ca. 2 Millionen Euro für
Regenüberlaufbecken
einschl. Kanäle

Projektbeschreibung

Die Stadt Fröndenberg hat, teils in Zusammenarbeit mit dem Ruhrverband, die Missstände der Abwasserkanalisation beheben lassen. Die alten Abwasserkanäle und -bauwerke entsprachen nicht mehr dem Stand der Technik oder waren nach den hydraulischen Berechnungsverfahren zu gering bemessen und mussten dringend erneuert werden.

In drei Abschnitten wurden die Kanäle erneuert und ein Regenüberlaufbecken (RÜB) zur Vorbehandlung des Abwassers und Entlastung der Kläranlage Iserlohn-Barbachtal geschaffen. Begonnen haben die Arbeiten im November 2004 mit dem Bau des RÜB an der Ardeyer Straße. In Zusammenarbeit mit dem Ruhrverband, als Betreiber der Anlage, wurde ein Stahlbetonbecken mit einer Entlastungsleitung zum Strickherdicker Bach aus Stahlbetonrohren gebaut.
Das RÜB hat ein Nutzvolumen von 350 m³.

Nach nur 13 Monaten Bauzeit wurde die Maßnahme abgeschlossen und an den Betreiber übergeben. Seither läuft die Anlage problemlos und hat zu einer Entlastung des unterhalb liegenden Kanalnetzes geführt.

Ingenieurleistungen

  • Tragwerksplanung für die unterirdische Stahlbetonkonstruktion des Beckens nach der Methode der FE
  • Statische Berechnungen
  • Prüfung der Tragwerksplanung für die rückverankerte Trägerbohlwand
  • Bauüberwachung
  • Geotechnische Beratung bei Ausführung der Entlastungsleitung zum Strickherdicker Bach